Nakajima Ki-84 Hayate

Die Planung und Konstruktion der Ki-84 begann schon kurz nach der Entfesselung des Pazifikkrieges. Sie sollte die Antwort auf die in den USA entwickelten Jäger sein und als Nachfolger für die Nakajima Ki-43 dienen. Die japanische Heeresluftwaffe verlangte, dass die Ki-84 die Wendigkeit der Ki-43 und die Geschwindigkeit und Steigfähigkeit der Ki-44 haben sollte. Gleichzeitig sollte das Flugzeug mit einer Panzerung und selbstabdichtenden Treibstofftanks ausgerüstet werden. Als Motor sollte ein luftgekühlter 18-Zylinder-Doppelsternmotor Nakajima Ha-45 mit 1926 PS zum Einsatz kommen.

Im April 1943 startete vom Luftstützpunkt Ojima der Prototyp der Ki-84 zum ersten Flug. Nach einigen Modifikationen erreichte der vierte Prototyp im Geradeausflug eine Geschwindigkeit von 634 km/h in einer Höhe von 6650 m. Im Sturzflug konnten Geschwindigkeiten von 798 km/h erreicht werden. Im Oktober 1943 fanden weitere Tests der Ki-84 unter Einsatzbedingungen statt. Die Einsätze waren für alle sehr zufriedenstellend, und die Serienproduktion lief unter der Bezeichnung Ki-84-Ia an.

Hier wird eine Nakajima Ki-84 Hayate im Maßstab 1:4 gezeigt die es so weltweit kein zweites Mal gibt. Die Ki-84 Hayate ist flugfertig und ebenfalls mit einem 250ccm 5 Zylinder Moki Sternmotor ausgestattet. Sämtliche Arbeiten sind in Handarbeit und äußerst professionell ausgeführt.

Technische Angaben:

Maßstab: 1:4
Länge: 2,48 m
Spannweite: 2,80 m
Gewicht: ca. 24 kg
Antrieb: 250ccm 5 Zylinder-Sternmotor
Material: Gfk (Rumpf,Tragflächen), Holz, Aluminium
Fahrwerk: Hydropneumatik

Preis: Anfrage

Nakajima Ki-84 Hayate

ANFRAGE NAKAJIMA KI-84 HAYATE